RDKS

                                                          

                                                               (Reifendruckkontrollsystem)


Damit eine solche Warnmeldung in der Tachoanzeige nach

dem Reifen-Radwechsel ausbleibt ! bitte weiter nach unten scrollen






Grundsätzlich gilt ab 1. November 2014:

RDKS müssen laut EU-Verordnung

ab Werk vom Fahrzeughersteller eingebaut sein. Die EU-

Verordnung schreibt allerdings nicht vor, welches Reifendruckkontrollsystem

verbaut sein muss. Zulässig sind damit sowohl

direkte als auch indirekte Systeme. Voraussetzung ist jedoch, dass sie die

Vorgaben und Bedingungen der ECE-R 64 erfüllen. Nach

ECE-R64 ist nur die Funktionalität vorgeschrieben, jedoch nicht, ob diese

durch einen Original-Sensor oder durch einen

Nachrüst-Sensor gewährleistet wird.

RDKS = Reifendruckkontrollsystem (RKD) oder auch engl.

TPMS = tire pressure monitor system




Aber was bedeutet das für Sie ? 

Es sind unterschiedliche Systeme auf dem Markt: Direkte und Indirekte.

Diese müssen unterschiedlich, bei einem Wechsel der Räder oder

Reifen, wieder an das Fahrzeug angelernt werden. Hierbei entstehen nicht nur

Mehrkosten sondern auch ein zusätzlicher Zeitaufwand. Daher ist es wichtig,

sich frühzeitig zu informieren und einen Termin mit Ihrem Reifenfachmann zu

vereinbaren. Die MFK wertet ein inaktives System als Mangel (darf nicht

deaktiviert werden) Es ist deshalb ratsam einen Fachbetrieb mit dem Wechsel

zu beauftragen.

Für mehr Informationen: klick mich an


 


                   Was bedeutet RDKS (TPMS) ?

                     und wie funktioniert es ?


RDKS bedeutet "Reifendruckkontrollsystem" 



und ist in unterschiedlichen Ausführungen auf dem Markt.

Das "direkte" System arbeitet mit einem Sensor der im Rad verbaut

ist, welcher den erfassten Luftdruck / Temperatur an einen zentralen

Empfänger sendet.

Dieser ist mit vorher festgelegten Daten versehen und meldet bei

entsprechendem Luftverlust. Dem Fahrer wird mittels Display gezeigt

welcher Reifen betroffen ist.  

Vorteil:

Schnelle Ermittlung bei Luftverlust

Genaue Angaben

Nachteil:

Nicht wartungsfrei (Batterie betrieben)

Kosten für Sensoren (Erneuern der Dichtungen und Verschraubungen )




Das "indirekte" System arbeiten via ABS/ESP Sensor dieser überträgt die

Daten an die (ECU) Steuereinheit. Diese Variante benötigt keine

zusätzlichen Sensoren, da der ABS/ESP Sensor bereits am Fahrzeug

vorhanden ist. Der Luftverlust wird hierbei über den Reifenumfang

ermittelt, der sich je nach Luftdruck ändert.

Der Luftverlust wird über eine zentrale Anzeige (siehe folgenden Beitrag)

ausgegeben. Der Fahrer muss alle Reifen kontrollieren. Es wird hierbei

keine exakte Radposition angegeben. 

Vorteil:

Keine Wartung des Systems

Nachteil:

Ungenau / braucht länger für die Datenermittlung




(linkes Bild) Das "direkte" System zeigt dem Fahrer gut sichtbar

Reifendruck-Temperatur an. Tritt ein Luftverlust auf, wird sofort ersichtlich

um welchen Reifen es sich handelt.

(rechtes Bild) Die "indirekten" Varianten arbeiten über eine zentrale

Warnlampe. Der Nachteil hierbei liegt auf der Hand. Es müssen alle Reifen

kontrolliert werden und ein schleichender Luftverlust ist nicht sofort zu

erkennen.


Sehr zum Ärger der Automobilisten über den längeren Aufenthalt beim

Reifenfachhändler und deren Mehrkosten ist aber auch zu bedenken dass;

-Millionen Tonnen Treibstoff in der EU jährlich eingespart werden können.

-Emissionen verringert werden

-Reifenverschleiss vermindert wird

-Umfallvorbeugung betrieben wird

Beide Systeme erfordern bei Wechsel ein "anlernen" an die neuen

Reifen/Räder.

Dieser schlägt je nach Marke, wie bereits erwähnt ,mit einem

Mehraufwand an Zeit und Geld zu buche. Einen Fachbetrieb auf zu suchen

der mit geschultem Personal Ihren Wechsel vornimmt, ist deshalb ein

MUSS, da ein unsachgemässer Wechsel der Reifen die Sensoren

beschädigen können. Hinzu kommt ein überprüfen der Batterien welcher je

nach dem ein austauschen der Sensoren erfordert. 

 

Für weitere technische Informationen bitte Hier klicken.